Ruder 33 - am Fr., den 31.03.2017 um 20.00 Uhr - Daniel Erdmann´s Velvet Revolution

D. Erdmann´s Velvet Revolution ©nicolas dhont
D. Erdmann´s Velvet Revolution ©nicolas dhont

in den Räumen des
Rudersport 1888 – Restaurant | Bar |Café

 

Daniel Erdmann´s Velvet Revolution

Daniel Erdmann_tenor sax

Theo Ceccaldi_viola & violine

Jim Hart_vibraphon

Die Musik von Velvet Revolution, dem neuen Trio des Tenorsaxophonisten Daniel Erdmann, ist ein starkes Statement – kräftig und zugleich sensibel, mit Sinn für feine Nuancierungen und zugleich auch mit Schwung, gelegentlich gar mit Wucht. Während sich vielerorts wabernde Innerlichkeit und kunstgewerbliche Beflissenheit breitmacht, kommt hier wieder etwas zum Vorschein, was die Triebkraft des Jazz ausmacht: Der Drang zur Mitteilung.

Was außerdem aufhorchen lässt und einen hineinzieht, ist der Gestus, die Sprachnähe, das Erzählende, das Rhapsodische. Daniel Erdmanns Stücke sind kompakt, manchmal auch komplex, und in ihren Formen für die Beteiligten frei begehbar. Das Thematische – im musikalischen wie im gedanklichen Sinne – bildet die Bezugsrahmen.
Daniel Erdmann bekennt sich zum Melodischen. Und das ist oft viel schwieriger, als sich hinter einer Materialexegese zu verstecken, weil die Einfälle und die Aussagen stark sein müssen. Er webt sie ein in das Stimmengeflecht mit Violine bzw. Bratsche und Vibraphon – eine Triokonstellation, die es ermöglicht, rhythmische oder harmonische Aspekte wechselweise untereinander aufzuteilen, miteinander zu verschränken oder zu verdichten.

 read more

 watch and listen

Freitag, den 31.03.2017
um 20:00 Uhr
Kostenbeitrag € 15*/17,-- (VVK*/AK):

Vorverkauf an allen bekannten VVK-Stellen und  online
*incl. aller VVK-gebühren!

 Tickets

 

 

 

Ruder 34 - am Fr., den 21.04.2017 um 20.00 Uhr - Tobias Christl - Wildern

Tobias Christl ©artist
Tobias Christl ©artist

in den Räumen des
Rudersport 1888 – Restaurant | Bar |Café

 

Tobias Christl - Wildern

Tobias Christl - voice, keyboard
Sebastian Gille - saxophon
Tobias Hoffmann - guitar
Matthias Nowak - bass
Daniel Schröteler - drums

Tobias Christl ist eine Rarität. Ein Sänger, den es so im deutschen Jazz noch nicht gab. Weder Crooner, noch scattender Lautmaler. Und schon gar nicht als Jazzer getarnter Popmusiker. Eher schon kunstvoll-wandelbarer Geschichtenerzähler irgendwo zwischen Indie und Improvisation.»Wildern« ist ein Streifzug durch das dichte Unterholz von fünf JahrzehntenPopmusik, durch Songs von Größen wie Leonard Cohen, Sam Cooke, Björk, JoyDivision, Lana Del Rey, Tom Waits oder Rio Reiser.Mit hörbarer Freude am Dekonstruieren, Abreißen und Umbauen entsteht hierwirklich neue Musik, reich an Ecken und Kanten, Kontrasten, Brüchen undunerwarteten Wendungen. Zugleich bleibt die Seele der Songs erhalten, je nachBetrachtungsweise könnte man sagen: sie wird freigelegt.Für Tobias Christl hat es die reine Lehre des Jazz nie gegeben. Sein Jazzbegriffdefiniert sich ganz selbstverständlich aus der Summe aller persönlichen Einflüsse und Eindrücke, egal aus welcher Richtung. Und der Lust, aus diesen etwas Eigenes zu erschaffen, das sonst in keine Schublade passt und auch nicht passen soll. Und so ist auch »Wildern« nicht Crossover oder Fusion – sondern ganz einfach Jazz. Punkt.… der Trieb ist reißerisch und möchte nicht gezähmt werden. Wildern!„Einer der außergewöhnlichsten Musiker des deutschen Jazz. “- Der Freitag„Eine alle Genres überschreitende Musikvision.“- Süddeutsche Zeitung„Ein intelligenter Hörspaß, der bekannte Melodien und Songs in ein völlig neuesLicht rückt.“- Jazzthing„Ein echtes Multitalent.“- rbb Radio eins„Tobias Christl ist eine Rarität, ein Sänger, den es so im deutschen Jazz noch nichtgab.“- SR 2

 mehr info

 listen & watch

 

Freitag, den 21.04.2017
um 20:00 Uhr
Kostenbeitrag € 15*/17,-- (VVK*/AK):

Vorverkauf an allen bekannten VVK-Stellen und  online
*incl. aller VVK-gebühren!

 Tickets

Anfahrt Rudersport, Uferstr. 1, WI-Schierstein